Archiv der Kategorie: In eigener Sache

Zahlenspiele zur Bundestagswahl

Ein paar Tage sind vergangen seit der Bundestagswahl. Der erste Staub hat sich wieder gelegt. Zeit unsere Schlüsse aus dem Ergebnis zu ziehen. Dabei ist das Fingerzeigen auf andere eher weniger hilfreich, weswegen die meisten der bisher geschriebenen „Analysen“ wohl eher als Kommentare zu bezeichnen sind. Ich zeige lieber auf Zahlen. Zu Kommentaren komme ich ein andermal. Also, los geht’s. Continue reading

Abgeordnetenwatch Kandidatencheck

Abgeordnetenwatch verstanstaltet einen Kandidatencheck. Neben Abgeordnetenwatch wird er noch auf vielen anderen Seiten erscheinen, u.a. Spiegel Online, dem ZDF, und vielen mehr. Ich bin sehr erstaunt, was meine Gegenkandidaten in Wahlkreis 218 (München-Nord) so von sich geben. Zum Beispiel:

CSU, Grüne, FDP sind nicht für Whistleblowerschutz.

CSU, Grüne, FDP sind nicht für Whistleblowerschutz.

Oder:

Bildschirmfoto 2013-08-19 um 14.24.51

FDP, CSU, Grüne und Linke (!) haben kein Problem mit Parteispenden von Unternehmen und Verbänden.

Mein Gegenkandidat von der SPD hat sich gar nicht geäußert. Auch bezeichnend.

Hier mal alle meine Antworten auf die 24 Thesen: Continue reading

Bock auf was neues? Alex wählen!

Meine Plakate sind da! 😀

Wahlplakat: "Bock auf was neues?" Wahlplakat: "Ale[x] wählen"

In den kommenden Tagen werden sie auf Münchens Straßen erscheinen. Ich bin schon gespannt, ob man mich dann vielleicht sogar auf offener Straße ansprechen wird. Wenn man so ins Gespräch kommt, wär’s natürlich toll.

Leider komme ich nicht so viel zum Bloggen, wie ich gerne würde. Zwischen Plakatieren, Events planen und durchführen bleibt einfach sehr wenig Zeit.

Das war der BPT XII

Von Freitag bis Sonntag haben Piraten aus ganz Deutschland (und auch darüber hinaus) sich im oberpfälzischen Neumarkt getroffen und die letzten großen Entscheidungen vor den Wahlen im Herbst getroffen.

  • Wir haben unseren Vorstand mit einem Trio junger, kompetenter Menschen wieder vervollständigt: Katharina Nocun (26, NDS), Andi Popp (29, BY) und Christophe Chan Hin (31, BW) begleiten uns zusammen mit dem restlichen Bundesvorstand in den Superwahlkampf.
  • Wir haben ein ausführliches Wahlprogramm beschlossen, das vom Schutz unserer Grundrechte vorbei am Mindestlohn bis hin zu einer glaubwürdigen Außepolitik alles abdeckt. Auch unsere Vision für ein verfasstes Europa wurde konkretisiert. Netzpolitische Aussagen wie der Ruf nach gesetzlich verankerter Netzneutralität – Stichwort Drosselkom – finden sich natürlich auch darin. Der Text muss aber noch fertig gesetzt werden, daher habe ich noch keinen Link.
  • Wir haben Regeln verabschiedet, um zwischen Parteitagen on- und offline Entscheidungen treffen zu können. Der Antrag ist auch bekannt unter seiner Nummer: SÄA003.
  • Wir haben die bayerischen Spitzenkandidaten zur Landtagswahl präsentiert.

Alles in allem ist der Bundesparteitag in meinen Augen ein großer Erfolg gewesen und wir sind jetzt klar auf Kurs Parlament.

(Fotoquelle)

Los geht’s

Es wird Zeit, die alte Platzhalterseite mit einer richtigen zu ersetzen. Ich denke, es kann sich sehen lassen. Das Theme basiert auf WordPress‘ diesjährigen Standard-Theme „twentythirteen“, falls sich dafür jemand interessiert.

Morgen ist Bundesparteitag in Neumarkt. Dort finalisieren wir unser Programm für die Bundestagswahl und präsentieren auch unsere Kandidaten für die bayerische Landtagswahl. Und danach wird der noch relativ kalte Wahlkampf wohl sehr schnell sehr heiß werden. Man darf gespannt bleiben.

Das Bild oben zeigt übrigens meinen Wahlkreis, München-Nord, vom Olympiaberg aus. Das Foto ist von Wolfgang Britzl (wie auch meine Portraits).