Nie wieder!

Auf Reddit hat ein Benutzer einen gespenstischen Beitrag zu PRISM verfasst. Er erinnert mich sehr an die Geschichten, die ich von meiner Familie aus dem Rumänien vor 1989 kenne. Weil der Autor den Kommentar gemeinfrei gemacht hat – und ich kaum eloquenter sein könnte –, habe ich mir mal die Mühe gemacht, ihn ins Deutsche zu übersetzen. Meine Übersetzung ist ebenfalls, soweit nach deutschem Recht überhaupt möglich, gemeinfrei.

Denn wir müssen uns immer wieder vor Augen führen, was in unseren Ländern schon einmal passiert ist. Damit es nie wieder passiert. Continue reading

Piraten auf dem Isarcamp

Vom 3. bis 9. Juni 2013 fand in München die 2. Münchner Webwoche – veranstaltet durch das Isarnetz – statt. Diese Reihe von Events soll Startups in der Internetwirtschaft dabei helfen, auf die Beine zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Der Abschluss der Woche war dabei dieses Mal das erste Isarcamp. Veranstaltungsort waren die Gebäude rund um die Nachtkantine in der Kultfabrik am Ostbahnhof. Thematisch ging es dort vor allem um Collaborative Consumption, Crowdfunding und Collective Intelligence.

Natürlich war unser erster Gedanke, dass wir Piraten uns da blicken lassen müssen. Welche Branche liegt uns Piraten näher als Start-Ups der Internetwirtschaft? Schlussendlich gingen  Anna Lang (Landtagskandidatin), Wolfgang Britzl (Basis) und ich auf dieses BarCamp.

Zuerst waren wir jedoch skeptisch. Viele Nachrichten der letzten Monate waren für uns Piraten nicht gerade motivierend. Wie würde man uns dort aufnehmen? Skeptisch? Würde man uns belächeln oder gar nicht erst akzeptieren? War Politik dort vielleicht gar nicht erwünscht oder Vernetzung mit uns ungern gesehen? Wir hatten keinerlei Vorstellung davon, wen wir dort antreffen würden und wie die Veranstaltung zur Vernetzung beitragen würde.

Allerdings dachten wir uns auch: Wenn man es nicht ausprobiert, wird man es nie herausfinden! Continue reading

Hochwasser-Hilfe-Netzwerk

In vielen Teilen Deutschlands gibt es leider Katastrophenalarm. Heute haben ein paar Piraten das „Hochwasser-Hilfe-Netzwerk“ online gestellt. Wer Hilfe sucht oder anbieten kann, sollte hier mal reinschauen:

cropped-Banner

Danke an alle engagierten Helfer!

Nachtrag: Die Seite ist mittlerweile wieder vom Netz.

Falsche Regulierungen essen Innovation auf

Ich habe auf der Seite der bayerischen Piraten etwas zum Ende von Sipgate One geschrieben.

Die New Economy bietet nach wie vor großartige Entwicklungs- und Wachstumspotentiale. Doch eine große Zahl neuartiger Produkte und Dienste ist in Deutschland nicht erhältlich, geschweige denn hier beheimatet. Warum eigentlich?

Ich spare mir mal, den Text komplett herzukopieren und setze bloß einen Link auf den Artikel.

Das war der BPT XII

Von Freitag bis Sonntag haben Piraten aus ganz Deutschland (und auch darüber hinaus) sich im oberpfälzischen Neumarkt getroffen und die letzten großen Entscheidungen vor den Wahlen im Herbst getroffen.

  • Wir haben unseren Vorstand mit einem Trio junger, kompetenter Menschen wieder vervollständigt: Katharina Nocun (26, NDS), Andi Popp (29, BY) und Christophe Chan Hin (31, BW) begleiten uns zusammen mit dem restlichen Bundesvorstand in den Superwahlkampf.
  • Wir haben ein ausführliches Wahlprogramm beschlossen, das vom Schutz unserer Grundrechte vorbei am Mindestlohn bis hin zu einer glaubwürdigen Außepolitik alles abdeckt. Auch unsere Vision für ein verfasstes Europa wurde konkretisiert. Netzpolitische Aussagen wie der Ruf nach gesetzlich verankerter Netzneutralität – Stichwort Drosselkom – finden sich natürlich auch darin. Der Text muss aber noch fertig gesetzt werden, daher habe ich noch keinen Link.
  • Wir haben Regeln verabschiedet, um zwischen Parteitagen on- und offline Entscheidungen treffen zu können. Der Antrag ist auch bekannt unter seiner Nummer: SÄA003.
  • Wir haben die bayerischen Spitzenkandidaten zur Landtagswahl präsentiert.

Alles in allem ist der Bundesparteitag in meinen Augen ein großer Erfolg gewesen und wir sind jetzt klar auf Kurs Parlament.

(Fotoquelle)

Los geht’s

Es wird Zeit, die alte Platzhalterseite mit einer richtigen zu ersetzen. Ich denke, es kann sich sehen lassen. Das Theme basiert auf WordPress‘ diesjährigen Standard-Theme „twentythirteen“, falls sich dafür jemand interessiert.

Morgen ist Bundesparteitag in Neumarkt. Dort finalisieren wir unser Programm für die Bundestagswahl und präsentieren auch unsere Kandidaten für die bayerische Landtagswahl. Und danach wird der noch relativ kalte Wahlkampf wohl sehr schnell sehr heiß werden. Man darf gespannt bleiben.

Das Bild oben zeigt übrigens meinen Wahlkreis, München-Nord, vom Olympiaberg aus. Das Foto ist von Wolfgang Britzl (wie auch meine Portraits).