Zahlenspiele zur Bundestagswahl

Ein paar Tage sind vergangen seit der Bundestagswahl. Der erste Staub hat sich wieder gelegt. Zeit unsere Schlüsse aus dem Ergebnis zu ziehen. Dabei ist das Fingerzeigen auf andere eher weniger hilfreich, weswegen die meisten der bisher geschriebenen „Analysen“ wohl eher als Kommentare zu bezeichnen sind. Ich zeige lieber auf Zahlen. Zu Kommentaren komme ich ein andermal. Also, los geht’s. Continue reading

Abgeordnetenwatch Kandidatencheck

Abgeordnetenwatch verstanstaltet einen Kandidatencheck. Neben Abgeordnetenwatch wird er noch auf vielen anderen Seiten erscheinen, u.a. Spiegel Online, dem ZDF, und vielen mehr. Ich bin sehr erstaunt, was meine Gegenkandidaten in Wahlkreis 218 (München-Nord) so von sich geben. Zum Beispiel:

CSU, Grüne, FDP sind nicht für Whistleblowerschutz.

CSU, Grüne, FDP sind nicht für Whistleblowerschutz.

Oder:

Bildschirmfoto 2013-08-19 um 14.24.51

FDP, CSU, Grüne und Linke (!) haben kein Problem mit Parteispenden von Unternehmen und Verbänden.

Mein Gegenkandidat von der SPD hat sich gar nicht geäußert. Auch bezeichnend.

Hier mal alle meine Antworten auf die 24 Thesen: Continue reading

Podiumsdiskussion zum Thema Arbeit und Rente

Gestern Abend durfte ich  im PresseClub bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Länger leben, flexibler arbeiten – mit Absturz in die Altersarmut?“ mitdiskutieren. Organisiert wurde das Ganze von TELI, der ältesten Journalistenvereinigung für technisch-wissenschaftliche Publizistik der Welt. Mit dabei waren nicht nur Vertreter von Wissenschaft und NGOs, sondern auch sechs Kandidaten für den Bundestag – mich eingerechnet. Das Format wurde zum ersten Mal ausprobiert und das Ganze war dementsprechend ein Experiment.
Continue reading

Kleine Rückschau auf die Crypto-Party in München

Die Piratenpartei München hatte am Samstag um 15:00 zur „Cryptoparty“ geladen. Auf einer Cryptoparty wird weder gefeiert, noch Freibier ausgeschenkt: Interessierte lernen auf diesen Partys, wie man im Internet Kommunikationswege so verschlüsselt, so dass sie von Aussenstehenden und Geheimdiensten nicht abgehört werden können.

Trotz Temperaturen um die 37 Grad war die Freiheiz-Halle am Rainer-Werner-Fassbinder-Platz in München mit 150 Teilnehmern sehr gut besucht.

Die Vortragsreihe begann mit einer Präsentation von Katharina Nocun, politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland, und mir. Zusammen veranschaulichten wir die verschiedenen Wege, auf die im Netz Daten anfallen und damit auch gespeichert werden können und zeigten auf, wie man sich dagegen privat und vor allem politisch schützen kann (Folien, Video).

Der Höhepunkt der Veranstaltung aber war der Workshop der IT-Spezialisten Nicole Britz und Michael Renner, die den gespannten Zuhörern erklärten, wie sie mit einfachen Mitteln E-Mails GPG-verschlüsseln können (Folien).

Alles in allem ist das in meinen Augen ein voller Erfolg gewesen, auch weil wir viel wertvolles Feedback erhalten haben, mit dem wir die nächste Cryptoparty noch besser werden machen können.

Ein paar Impressionen:

1 2 Michael Renner und Nicole Britz erklären E-Mail-Verschlüsselung

Bock auf was neues? Alex wählen!

Meine Plakate sind da! 😀

Wahlplakat: "Bock auf was neues?" Wahlplakat: "Ale[x] wählen"

In den kommenden Tagen werden sie auf Münchens Straßen erscheinen. Ich bin schon gespannt, ob man mich dann vielleicht sogar auf offener Straße ansprechen wird. Wenn man so ins Gespräch kommt, wär’s natürlich toll.

Leider komme ich nicht so viel zum Bloggen, wie ich gerne würde. Zwischen Plakatieren, Events planen und durchführen bleibt einfach sehr wenig Zeit.

Grünen-Konter

Seit einiger Zeit hängen in München und auch anderen Teilen Bayerns Grünen-Plakate mit „Grün ist das neue Weiß-Blau“ – eine Steilvorlage für uns Piraten, die schon lange als „neue Grüne“ gehandelt werden. Schließlich zeigen die Grünen mit diesem ziemlich inhaltsleeren Plakat wunderbar, wie sehr sie schon Teil des Establishment geworden sind. Also flugs ein Konter-Plakat mit den Worten „Orange ist das neue Grün“ entworfen und in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aufgehängt. Continue reading